Die U5 - Theaterkabarett der fünften Dimension

Hinauf oder hinunter?
Hinauf oder hinunter?

Weitverbreitet ist die Verschwörungstheorie, dass es in Wien keine fünfte U-Bahnlinie gibt. Das ist natürlich absurd.
In Wahrheit wurde die U5 sehr wohl verwirklicht - in der übernächsten Dimension!

Mit unseren Steuergeldern!

 

Michael & Michael, spätestens mit ihrem Stück "Oklahoma - Männer auf der Flucht" als Geheimtipp weltbekannt, steuern Sie mitten hinein in eine magische Reise, durch das unbekannte U, das Unterbewusste.


Erleben Sie Bewusstseinserweiterung ohne Drogen, ohne anstrengende Körperübungen und ohne einem Guru zu verfallen:


Bewusstseinserheiterung durch eine Reise mit der U5!

 

 Ensemble:

Martin Blumenhaupt ... gespielt von Michael Schütz

Gustav Flammenwerfer ... gespielt von Michael Nußbaumer

Die Wiener U5 spielt sich selbst

 

Pressestimmen vorab:

"Es wirkt alles so echt. Ein Traum!"

der Substandard

 

"Es ist ein Genuss zu erkennen, dass andere noch verrückter sind, als man selbst."

John Lennon in seinem gelben U-Boot

 

"Ersparen Sie sich drei Wochen Urlaub und fünf Jahre Therapie und fahren sie mit der U5!"

die ZEIT aus den Fugen

 

Technische Daten:

Dauer: ca. 1 1/2 Stunden, exklusive Pause

Technik: unaufwändig, einige Bühnenbildelemente

Art: 2-Personen-Stück

Oklahoma - Kabarett zur Bewusstseinserheiterung

Wittgensteins Rinder
Wittgensteins Rinder

Es gibt sie noch - die raren Erstlingswerke, die einschlagen wie ein Wüstensturm im Death Valley. Ohne Rücksicht auf den Mainstream, ohne Seitenblick auf andere Kollegen arbeiten sich Michael & Michael wie Rohdiamanten durch 6 verschiedene Szenen:

 

Da gibt es den Mann, der die Stimme Gottes hört und über seine Lebensaufgabe zu verhandeln beginnt. Den Therapeuten, der sich als zu instabil für glückliche Menschen erweist und die Cowboys ohne Furcht und Gnade, die am eigenen Existenzialismus scheitern.

Jedes Stück für sich ein neuer Entwurf über die Welt - erfrischend, anders und gleichzeitig prallgefüllt mit Humor.

Im zweiten Teil dann zwei Monologe, die das Duett auch als Solokünstler hervortreten lässt. Zwei Individualisten, die sowohl Doppelconference als auch das Solo beherrschen.

Und im finale Grande werden dann alle Bühnenfiguren durch den bevorstehenden Weltuntergang getrieben. Den Tod im Auge müssen alle der eigenen Wahrheit ins Gesicht sehen.

Existenzialistisch, radikal und lustig zugleich - wo gibt es diese Mischung heutzutage noch zu sehen, wenn nicht hier?

Zürcher Taschenspiegel

 

Technische Daten:

Dauer: ca. 1,5 Stunden, exklusiv Pause

Technik:  Tonabspielgerät einfach oder modern, bisschen Licht an und aus

Art: Nummern-Revue mit 2 Personen in wechselnden Figuren

Einladung nach Oklahoma
Oklahoma.pdf
Adobe Acrobat Dokument 640.7 KB